Diogenes von Sinope




400 in Sinope, gest. 323

In Athen wurde er ein Schüler des Antistehnes, der selbst ein Schüler des Sokrates gewesen war. Diogenes lebte und lehrte, vor allem in Athen und Korinth. als Bettelphilosoph. Aber auch die antiken Olympischen Spiele soll er zu Auftritten genutzt haben. Er stellte vor allem das infrage, was gemeinhin anerkannt war. Diogenes lehrte seine Philosophie durch seine Aktionsphilosophie. Auf den öffentlichen Plätzen der antiken griechischen Metropolen lebte er seine Überzeugung und zeigte mit originellen Aktionen, was er von den Lebensstilen seiner Mitmenschen hielt.

Diogenes galt gleichzeitig als Bürgerschreck und glänzender Unterhalter. Viele Anekdoten und Legenden bezeugen die große Ehrfurcht, welche die Griechen vor ihm hatte. Einige Überlieferungen weisen auf die historisch wahrscheinliche Bekanntschaft des Diogenes mit Alexander dem Großen hin. Am bekanntesten ist sein Leben in einer Tonne, und die Begegnung mit dem Feldherrn Alexander der Große: Als dieser ihm einmal auf dem Marktplatz einen Wunsch gewähren wollte, antwortet Diogenes: „Geh mir aus der Sonne!“

Quelle: Wikipedia
Foto: Wikipedia Thomas Ihle