Klimax


Die Klimax ist ein rhetorisches Mittel, das aus dem altgriechischen Wort Treppe, Leiter kommt. Man verwendet es in der Rhetorik zum Aufzeigen einer stufenartigen Steigerung von Ausdrücken. Aus einem wenig bedeutsamen wird etwas besonders ausgeprägtes. Dadurch wird nicht nur die Aufmerksamkeit erhöht, sondern es wird die Gesamtaussage erheblich verstärkt. Dabei entsteht ein Übergang vom weniger Bedeutsamen zum Bedeutsamen, vom weniger Ausgeprägten zum Ausgeprägten. Dadurch wird die Gesamtaussage erheblich verstärkt. In der Literatur gibt es dazu zahlreiche Beispiele die die zur Klimax zugeordnet sind.

  • „Er sei mein Freund, mein Engel, mein Gott“ (Die Räuber – Friedrich von Schiller)
  • „…..“

Im Gegensatz dazu steht die Antiklimax, bei der ein Ausdruck stufenweise abgeschwächt wird: …..

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem E-Book!
JETZT EBOOK KAUFEN >>>>>